Jugend forscht digital!

Liebe Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Eltern und Wissenschaftsinteressierte!

Wir wollen einen hochwertigen, aber auch unterhaltsamen Zugang zu Wissenschaft & Forschung bieten!

Daher haben wir für Sie spannende Inhalte und Experimente aus verschiedenen wissenschaftlichen Themenbereichen gesammelt, damit Sie auch zu Hause weiter forschen können.

Unten finden Sie einen Link zu unseren Webinaren, interessante und vielseitige digitale Experimente, Videos, Materialien und weiterführende Links unserer Wissenschafts- und Bildungseinrichtungen, Partnerinnen und Partner sowie Forscherinnen und Forscher.

Das neue Handbuch „DIY-Experimente bietet Ferienbetreuerinnen und -betreuern und natürlich allen Eltern und Interessierten über 40 Experimente für Kinder und Jugendliche zum Nachmachen.

Sollten Sie das Angebot betreffend spezielle Wünsche oder Anregungen haben, melden Sie sich bitte unter wissenschaft-vermittlung@noel.gv.at

Seid neugierig!


Schülerin bei einem Experiment
© StockRocket – stock.adobe.com

Webinare für Kinder und Jugendliche

In Zeiten von Social Distancing ist es leider nicht möglich, Workshops zu veranstalten. Bei unseren Webinaren könnt ihr spannende Wissenschaftsfelder kennenlernen. Die Teilnahme ist kostenlos.

 


Kinder experimentieren mit Pipetten
© Zsolt Marton

Spannende Experimente für zu Hause!

Jugend forscht digital! ... auch auf YouTube: Lernen, ausprobieren, staunen! Auf unserem YouTube-Kanal warten viele spannende Experimente zum Ausprobieren und Nachmachen.

Kanal abonnieren und über neue Videos informiert werden.


Experiment der Woche
© PixieMe – stock.adobe.com

Jede Woche ein neuer Versuch für zu Hause


Habt ihr Lust auf Experimente, Bastelspaß und mehr über die Welt der Technik und Naturwissenschaften zu lernen? Dann klickt euch durch unsere Videos! Verschiedene Wissenschafterinnen und Wissenschafter zeigen euch Experimente: Von gerne nachmachen bis hoch explosiv ist alles dabei. Dabei dreht sich alles rund um Physik, Chemie und Nachhaltigkeit. Viel Spaß beim Experimentieren, Basteln und Neues Entdecken!

Präsentiert vom Verein Technology Kids. 

Muschelsuchen am Sandstrand einmal anders - unerwartete Urlaubserinnerungsstücke unterm Mikroskop finden! Mini-Muschelschalen und Foraminiferenschalen (das sind winzig kleine Einzeller, die faszinierend schöne Kalkschalen bilden) in voller Pracht.

Präsentiert von Umblick Forschungs- und Bildungsverein.

Hast du dich schon einmal gefragt, ob ein Zyklop mit dir ins 3D-Kino gehen würde? Im Video wird diese Frage und wie 3D-Kino und virtuelle Realität funktionieren beantwortet. Außerdem zeigt sie dir, wie du dir selbst eine VR-Brille bauen kannst.

Präsentiert vom Verein Technology Kids.

Tatsächlich wohnen Krebse in meinem Garten, nämlich Mauerasseln und Rollasseln! Im Video erfährst du einige spannende Details zu diesen wunderschönen und äußerst nützlichen Gartenbewohnern!

Präsentiert von Umblick Forschungs- und Bildungsverein.

Fliegen muss großartig sein! Hast du dich auch schon einmal gefragt, warum Vögel fliegen können und was es alles dazu braucht, um in die Lüfte zu kommen? In diesem Video erfährst du es! Lege dir Stift und ein Blatt Papier bereit. Vielleicht knackst du das Lösungswort. Ein Tipp: es besteht aus 5 Buchstaben!

Präsentiert vom Südwind Verein für Entwicklungspolitik und globale Gerechtigkeit.

Woher kommen unsere Smartphones und welche Arbeitsschritte sind für die Herstellung notwendig? Matthias Haberl von Südwind Niederösterreich wollte wissen, welche Auswirkungen die Produktion von Handys und anderen Elektronikprodukten auf die Menschen und die Umwelt haben. Komm mit auf eine Reise nach Bolivien, einem Land in Südamerika, wo viele Rohstoffe abgebaut werden und erfahre, wie unsere Handynutzung in Österreich mit dem Leben an anderen Orten auf anderen Kontinenten zusammenhängt. Lerne Flavio, Abdon und Jhonny kennen und lass dir ihre Sicht auf die Handyproduktion erzählen!

Präsentiert von Umblick Forschungs- und Bildungsverein.

In diesem Video wird ein Blick auf unsere Kosmetika geworfen: Worauf soll man beim Kauf achten, insbesondere um Gesundheit, Umwelt und Tiere zu schützen? Zum Ausprobieren: Eine Deocreme zu Hause selbst herstellen. 



Geschichte und Kultur
© Theastock – stock.adobe.com

Geschichte und Kultur

Spannende Rätsel zu geschichtlichen Themen und Forschung zum Mitmachen

Präsentiert von der Ludwig Boltzmann Institut für Kriegsfolgenforschung.

Das Quiz zeigt auf jeder Folie ein Bild, das mit Migrationsbewegungen im Laufe des 20. und 21. Jahrhunderts zu tun hat. Bevor du weiterklickst, denke über folgende Fragen nach:

  • Was ist auf dem Bild zu sehen?
  • Wann, in welchem Jahr könnte das Bild aufgenommen worden sein?
  • Wo wurde das Bild vermutlich aufgenommen?

Mit einem Klick wird dann die Antwort eingeblendet, und du kannst überprüfen, ob deine Vermutungen richtig waren.

Download Quiz "Bilder der Migration"

Präsentiert vom Ludwig Boltzmann Institut für Kriegsfolgenforschung.

Lerne einfache Verschlüsselungsmethoden aus der Geschichte der Geheim- und Nachrichtendienste zur Zeit des „Kalten Krieges“ kennen.

Um Informationen zu schützen, wurden Nachrichten, wie Briefe oder Dokumente, verschlüsselt. Deine Aufgabe im unten angefügten Dokument ist es, die Codes in den Nachrichten zu verstehen und zu entschlüsseln. 

Download Quiz "Verschlüsselungsmethoden"

Präsentiert vom IST Austria. 

Das Institute of Science and Technology Austria (IST Austria) lädt alle Benutzerinnen und Benutzer ab 14 Jahren ein, am kollektiven Tagebuch zur Änderung unseres sozialen Kontaktnetzwerkes in Zeiten von Corona mitzuwirken. Ziel ist es, in dieser Ausnahmesituation möglichst viele Daten zu sammeln, die für die Grundlagenforschung herangezogen werden können. 

Erforderlich ist eine kurze Registrierung, danach kann am Tagebuch mitgewirkt werden. 

 Website CoKoNet

Präsentiert vom MAMUZ Museum Mistelbach. 

Die Sonderausstellung "MAYA" bei einem virtuellen Museumsbesuch erleben: Die faszinierende Kultur der Maya kannst du nun ganz einfach in einem 3D Rundgang kennen lernen. Die Ausstellung beschäftigt sich unter anderem damit, wie sich die Menschen trotz schwieriger klimatischer Bedingungen ernähren konnten, wie sie zusammengelebt haben und was die Ursachen für den Untergang der frühen Hochkultur war. 

Virtueller Museumsbesuch Mamuz Ausstellung "Maya"

Präsentiert vom Forschungsnetzwerk first.

Die Plattform „history.first“ ist eine Initiative des Forschungsnetzwerkes Interdisziplinäre Regionalstudien (first) und bietet ein Lernangebot zu den Themen "Migration & Kommunikation" und "Ernährung & Mangel". Die gebotenen kurzen Lerninhalte bieten einen Einblick in beide Themenkreise über eine Zeitspanne von der beginnenden Neuzeit bis heute. 

Website history.first

Präsentiert von Zeit Punkt Lesen – Leseland Niederösterreich.

Was würden wir gerade jetzt ohne Computer, Tablet und Smartphone tun? Die digitalen Möglichkeiten sind eine großartige Sache. Doch bereits seit der Erfindung des Schreibtelegrafen im Jahr 1837 ist es möglich, Textnachrichten auf elektronischem Weg über weite Strecken zu übermitteln! Der Schreibtelegraf wird auch nach seinem Erfinder Samuel Morse „Morseapparat“ genannt. Habt ihr einmal selbst gemorst?

Bei Zeit Punkt Lesen – Leseland Niederösterreich, könnt ihr selbst morsen und auch gleich den Erfinder des Morseapparates und sein Morsealphabet kennenlernen.

Website Zeit Punkt Lesen 
Bastelanleitung Morseapparat (pdf)



Natur und Klima
© 昊 周 – stock.adobe.com

Natur und Klima

Online-Angebote aus den Bereichen Umwelt, Klima und Natur

Präsentiert von IST Austria.

Das IST Austria bietet mit dem neuen Format Pop-up Science Online-Aktivitäten an, um die Neugier von jungen Forscherinnen und Forschern (7-12 Jahre) zu stillen. Getreu dem Motto "Forschen statt fad!" treffen die Kinder Wissenschafterinnen und Wissenschafter, experimentieren und entwickeln eigene Forschungsfragen: Warum putzen sich Ameisen, was ist ein Stärkepool und wie tanzen Pflanzen? Spielend lernen Kinder so das Thema Forschung und den Arbeitsalltag von Wissenschafterinnen und Wissenschaftern kennen.

Jeden Tag wird es eine neue Aktivität geben und möglicherweise können sogar die "Großen" noch etwas dazulernen.

Website des IST Austria

YouTube-Kanal Family Lecture

Präsentiert vom Climate Change Centre Austria (CCCA) und dem Klimabündnis Österreich.

Lehrmaterialien

In Zeiten von Klimakrisen rund um den Globus und jungen Menschen die auf die Straße gehen, um für eine mutige Klimapolitik im Einklang mit dem 1,5°C Ziel zu demonstrieren wird Umweltbildung immer wichtiger. Auch in Zukunft werden Schulen verstärkt eine wichtige Rolle in der Bewusstseinsbildung einnehmen. Es gibt schon einige Unterrichtsmaterialien in Bezug auf die Klimakrise. Um auch die Qualität dieser Materialien auf eine wissenschaftliche Basis zu bringen, hat das CCCA ein Projekt zur Begutachtung von Lehrmaterialien gestartet. 

Kooperation mit dem Klimabündnis Österreich

Das Klimabündnis Österreich hat schon lange Projekte mit Schulen und anderen Bildungseinrichtungen. Im Zuge einer Kooperation zwischen dem CCCA und dem Klimabündnis Österreich wurden über den Sommer 2019 Lehrmaterialien von CCCA Wissenschafterinnen und Wissenschafter gesichtet und liegen nun als Druckwerke und online zum Download vor:

Lehrmaterialien der CCCA

Präsentiert vom FORUM Umweltbildung.

Das FORUM Umweltbildung arbeitet seit mehr als 30 Jahren im Bereich Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung in Österreich. 

Gerade für Lehrpersonen und Pädagoginnen und Pädagogen, aber auch für Eltern, werden die kommenden Wochen nicht einfach – das FORUM Umweltbildung möchte Sie so gut es geht dabei unterstützen! 

Kostenlose Materialien zu einer breiten Palette an spannenden Themen rund um die Bildung für nachhaltige Entwicklung finden Sie auf der Website des FORUM Umweltbildung.

Auch der Interview-Podcast Bildungswellen ist kostenlos. Er bietet regelmäßig Gespräche mit spannenden Persönlichkeiten aus verschiedenen Bereichen – etwa Bildung, Wissenschaft, Natur- und Klimaschutz und nachhaltigem Unternehmertum. 

„Wohin steuert unsere Gesellschaft? Wie sieht eine nachhaltige Zukunft für uns aus und welche Rolle spielt Bildung dabei? Wir suchen mögliche Antworten.“ 

Sie können den Podcast über alle gängigen Anbieter abonnieren oder gleich direkt auf der Website Bildungswellen anhören.

Präsentiert von UBZ Steiermark .

Spannende Experimente, Beschäftigung mit der Natur, der Garten aus einer anderen Perspektive ...! Es bieten sich so viele Möglichkeiten, den Alltag mit Kindern und Jugendlichen in den eigenen vier Wänden oder auch bei kurzen Spaziergängen abwechslungsreich zu gestalten. Und gelernt wird ganz nebenbei!

Die Ideen für zu Hause sollen Zusammenhänge zwischen Ökologie, Natur- und Umweltschutz nachvollziehbar und Naturwissenschaften praxisnah erlebbar machen. Sie bieten die Chance eigenständig kreativ zu werden, selbstbestimmt zu handeln und unseren Alltag langsamer und achtsamer zu gestalten.

Website des Umwelt-Bildungs-Zentrums

Präsentiert von der Österreichischen Gesellschaft für Herpetologie (ÖGH).

Nach dem Bergmolch 2019 rücken die Deutsche und die Österreichische Gesellschaft für Herpetologie (ÖGH) 2020 wieder ein bedrohtes Reptil in den Fokus: die Zauneidechse. "Lacerta agilis", die 'flinke Eidechse'. Herpetologie ist die Lehre der Amphibien und Reptilien

Charakteristisch für das variabel gezeichnete Reptil, das in Mitteleuropa meist 18 bis 20 Zentimeter Gesamtlänge erreicht, ist neben den prächtig grünen Flanken der Männchen eine braune Rückenfärbung mit dunklen Flecken und drei oft nur angedeuteten weißen Linien.

Website der Österreichischen Gesellschaft für Herpetologie

Download Broschüre "Die Zauneidechse - Reptil des Jahres 2020"

Download Kinderbroschüre "Die Zauneidechse - Reptil des Jahres 2020"

Du möchtest wissen, wie das Wetter funktioniert, einfach und verständlich? Meteorologe Thomas Wostal erzählt in seinem Blog und Podcast über das Wetter, Woken, uvm. Bei einem Rätsel kann man sein neu erlangtes Wissen über Wolken testen. 

Blog Wetterzeit



Technik und Weltraum
© spainter_vfx – stock.adobe.com

Technik und Weltraum

Programmieren lernen, das Weltall erkunden oder mehr über Elektrizität erfahren, und vieles mehr …

Präsentiert von SCI.E.S.COM.

Elektrizität umgibt uns wo immer wir sind. Im Auto, zu Hause, sogar auf der Straße. Doch was ist Elektrizität eigentlich? Wo kommt sie in der Natur vor?  

Die Antworten auf diese Fragen führen uns auf einen Streifzug durch die Natur und kann in 14 faszinierenden und unterhaltsamen Experimenten erforscht werden.
Dosen, die sich wie von Geisterhand in Bewegung setzen, Schrauben, die plötzlich magnetisch werden und selbst gebastelte Elektromotoren.
Die Erkundung von Natur und Technik durch selbstständiges Experimentieren steht hier im Vordergrund.

Download Begleitvortrag

Download Experimentanleitungen 

Unter "Industrie für’s Wohnzimmer" bietet "Die Industrie" - das Kooperationsprojekt zwischen Schule und Industrie der Industriellenvereinigung Steiermark - einen Überblick über Online-Angebote und Mitmachmöglichkeiten. So kann sich beispielweiße jeder mit der Explore Industry-App einen Industriebetrieb ins Wohnzimmer holen, die verschiedenen Berufe kennenlernen, den Produktionsweg verfolgen und die globale Vernetzung mit relevanten Hintergrundinformationen verstehen lernen. Zusätzlich können bei interaktiven Industrie-Quizzen spielerisch gelernte Unterrichtsthemen überprüft und wiederholt, durch Mini-Videos die Welt der Physik ergründet oder durch das Image-Video "Mathe ist COOL!" ein Bezug zum Lernstoff aufgebaut werden. Auch die aktuelle Ausgabe von FUTURE, dem Lehrer/innen-Informationsmagazin der steirischen Industrie, ist online abrufbar.

Website Die Industrie

Weltraumastronomie für zu Hause bietet die Europäische Weltraumorganisation (ESA). Mithilfe der Anwendung „ESASky“ können kosmische Objekte visualisiert werden, wie sie von vielen Weltraum-Missionen der ESA oder anderer Agenturen und von Teleskopen am Boden beobachtet werden.

Mit dem „Explorer-Modus“ kann man beispielsweise zufällige Objekte mit der Würfeltaste betrachten, den Namen des Lieblingsobjektes eingeben und umher navigieren. Im Wissenschaftsmodus ist es auch möglich relevante Daten herunterzuladen.

Website ESASky 

Ein breites Online-Angebot in Form von Live-Online-Webinaren. Von GameDesign mit Scratch, Unity, über Mathematik in Minecraft, bis hin zu Pixel Art und Microsoft o365 Escape Rooms ist für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 16 Jahren ein passender Kurs dabei. 

 Website DaVinciLab

Experimentierecke für Kinder zwischen 4 und 12 Jahren 

Zu finden sind Experimentieranleitungen, die man zu Hause ganz einfach nachmachen kann. Empfohlen wird, dass eine erwachsene Aufsichtsperson immer dabei ist. 

 Website Technology Kids

MINT, Robotik und Programmieren für Kinder von 4-16 Jahren – digitale Kompetenzen entwickeln und für die Zukunft gerüstet sein. Die Kurse von RoboManiac bieten eine Grundlage für die nächste Generation an Programmiererinnen und Programmierer, App Entwicklerinnen und Entwickler, uvm.

Website RoboManiac

Das Universum ist voll mit Sternen, Galaxien, Planeten und jeder Menge anderer cooler Dinge. Jedes davon hat seine Geschichten und die Sternengeschichten erzählen sie. Jeden Freitag gibt es eine neue Folge - das Universum bietet genug Material für immer neue Geschichten. Podcast von und mit dem Astronom Florian Freistetter.

Podcast "Sternengeschichten"

Die ESA Kids Website ist die zentrale Anlaufstelle für alle raumfahrtbezogenen Informationen, Materialien, Medien und Aktivitäten für Kinder. Es finden sich raumfahrtbezogene Inhalte aus den Bereichen Naturwissenschaften, Technik, Ingenieurwesen und Mathematik (MINT). Die Inhalte richten sich an Kinder von 5 bis 12 Jahren und sind auf Deutsch, Englisch, Niederländisch, Spanisch, Französisch und Italienisch verfügbar.

Website ESA Kids

Präsentiert von der FH St. Pölten. 

Altes Wissen – für die Zukunft bereit. Das Sparkling Science Projekt Holzhandwerk Revisited vereint traditionelles Handwerk und neue Vermittlungsformen. Das Ziel des Holzhandwerk revisited Projekts ist eine von Holz- und Bewegtbildforscherinnen und Bewegtbildforscher begleitete, videogestützte Dokumentation ausgewählter Holzhandwerkstechniken, damit diese Informationen nicht nur in diversen Archiven erhalten bleiben und somit verschwindende Handwerkstechniken mittels Bewegtbild-Kommunikation zugänglich und nutzbar gemacht werden. 

Projekt Holzhandwerk revisited

YouTube-Kanal Holzhandwerk revisited

"Herschel und das unsichtbare Ende des Regenbogens" – das Ziel dieses Projekts ist die Wissensvermittlung zum Thema "Infrarotstrahlung". Wie wurde sie entdeckt und wie können wir sie in Alltag und Wissenschaft nutzen?  

Von der Infrarotastronomie über den vielfältigen Einsatz von Wärmebildkameras bis hin zur klassischen Fernbedienung, die uns elektronische Geräte mit Hilfe von Infrarotsignalen bedienen lässt - alle diese Dinge sind uns nur durch die Entdeckung des unsichtbaren Endes des Regenbogens möglich. Auf der Website sind Hörspiele, Experimentieranleitungen und sogar ein kurzes Theaterstück zu sehen.

Projekt Herschel und das unsichtbare Ende des Regenbogens

Ein Streifzug durch die Geschichte der Raumfahrt. Auf einer interaktiven Timeline kannst du die Missionen der NASA zum Mond und zum Mars durchklicken und nachlesen.  

Website Raumfahrtmissionen



Wissenszentren
© shock – stock.adobe.com

Wissenszentren

Es gibt viel zu entdecken! Für jede Altersgruppe ist bestimmt etwas dabei.

Präsentiert von Treffpunkt Bibliothek.

Noe-book.at bietet eine große Bandbreite an digitalen Medien wie e-Books, e-Papers, e-Audios und e-Videos. Aufgrund der aktuellen Situation wird diese für alle Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher vorerst bis 3. April 2020 kostenlos geöffnet.  

Bitte senden Sie dazu eine kurze E-Mail mit Vor- und Nachname, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse und Heimatgemeinde an noe-book@treffpunkt-bibliothek.at.

Sobald Sie eine Bestätigungsmail erhalten, sind Sie für die Onlinebibliothek freigeschaltet.

noe-book.at

Präsentiert vom Museum Niederösterreich.

Auf der Plattform "Digitales Museum" gibt es laufend neue Angebote für alle Altersstufen zu den Themen Geschichte, Natur und Familien.

Website Museum Niederösterreich

Die Coronasicherheitsmaßnahmen beherrschen derzeit alle Medien und vor allem auch unser tägliches Leben. Veranstaltungen sind abgesagt oder verschoben, nach draußen darf man nur noch kurz alleine oder mit den Personen aus dem eigenen Haushalt. Universitäten, Schulen, Restaurants, Museen, Theater und die meisten Geschäfte sind geschlossen, kurz: Das öffentliche Leben steht beinahe still. Im aktuellen Blogbeitrag werden Citizen-Science-Projekte vorgestellt, bei denen man trotz Einschränkungen weiterhin aktiv mitforschen kann.

Blogbeitrag "Citizen Science in Zeiten sozialer Isolation"

Präsentiert von der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich. 

Die Pädagogische Hochschule Niederösterreich bietet auf der Seite lernentrotzcorona.at (Verlinken) Hilfestellungen, damit das Lernen auch in der Zeit von Schutzmaßnahmen gegen den Coronavirus gelingt. 

Konkret geht es um die Prozesse beim Lernen zu Hause. Ziel ist es, dass Kinder etwas lernen und mit den Lehrenden in Kontakt bleiben.

Präsentiert von Treffpunkt Bibliothek. 

Neben dem Lesen und Vorlesen gibt es noch viele Beschäftigungen, denen man in einer öffentlichen Bibliothek nachgehen kann. Denn: Die öffentlichen Büchereien in Niederösterreich sind mehr als "nur" Buchverleihe, sie sind Orte der Begegnung und Kommunikation für alle Generationen.

Website loslesen.at

Präsentiert von Zeit Punkt Lesen – Leseland Niederösterreich.

Wir lesen nicht nur Buchstaben, sondern auch Wolken, Comics, Tierspuren, Emojis, Landkarten, Menschen, Dinge und vieles mehr. Mit den Lese.Bastel.Erlebnissen tauchen wir gemeinsam in die Welt der Wissenschaften ein, erwecken spannende Geschichten und Bücherheldinnen und -helden zum Leben.

Unterschiedliche Anregungen zu verschiedenen Themen – ob Jahreszeiten, Feste oder für einfach nur so – finden sich bei den Lese.Bastel.Erlebnissen. Dazu gibt es Medientipps, kreative Bastelanleitungen und Mitmach-Ideen für die ganze Familie.

Lese.Bastel.Erlebnisse 



Wissenschaftsvermittlung in Niederösterreich

Bei Niederösterreichs großem Ziel, Wissenschaft der Bevölkerung näher zu bringen, ist es das Wichtigste, bereits im Schulalter anzusetzen. Niederösterreich hat erkannt, dass es essenziell ist, bereits im Kindesalter ein wissenschaftliches Frühinteresse zu erwecken und ein wissenschaftliches Weltbild zu vermitteln. Aus diesem Grund wurden auch im Forschungs-, Technologie- und Innovationsprogramm des Landes Niederösterreich verschiedenste Maßnahmen etabliert.

Lehrgänge für interessierte Jugendliche

Zielgruppe: ab 14 Jahre

Die Science Academy Niederösterreich ist ein neues außerschulisches Vermittlungsprogramm für interessierte und motivierte Jugendliche ab 14 Jahren.

Es gibt fünf Lehrgänge zu den Themen Biotechnologie, Geschichte und Kultur, Medien und Mediennutzung, Smart World sowie Weltraum. Diese werden in Kooperation mit hochkarätigen Hochschul- und Wissenschaftseinrichtungen durchgeführt.

Die Lehrgänge sollen den Jugendlichen einen direkten Zugang zu wissenschaftlichen Themen und Institutionen ermöglichen. Sie kommen so in Kontakt mit herausragenden ForscherInnen und ExpertInnen, können neue Kompetenzen erwerben, praktische Erfahrungen sammeln, gemeinsam mit anderen forschen (auch lehrgangsübergreifend) und Kontakte knüpfen.

Außerdem soll die Science Academy NÖ zur Selbstentfaltung der Jugendlichen beitragen, Stärken und Interessen aufzeigen und natürlich – Spaß machen! 

Die Science Academy besteht aus vier aufbauenden Semestern und läuft über zwei Jahre. Pro Semester finden fünf Tagesworkshops jeweils an einem Samstag pro Monat statt. Außerdem gibt es vertiefende E-Learning-Einheiten, zwei Sommerblockwochen (je eine nach dem zweiten und dem vierten Semester) und optionale lehrgangsübergreifende Angebote (z. B. Workshops wie Persönlichkeitsbildung, Rhetorik, Projektmanagement, Soft Skills, etc.).

Mehr Infos zur Science Academy



Die Schule der Wissenschaft

Zielgruppe: 5 - 13 Jahre

Die Science School Niederösterreich ermöglicht SchülerInnen einen hochwertigen Zugang zu Wissenschaft und Forschung. Die Science School NÖ wird für interessierte Kinder am Nachmittag an Ihrer Schule angeboten. 

Sie enthält 9 Termine pro Semester und endet mit einer Präsentation für Eltern und FreundInnen, der „Mini Science Fair“. Jedes Semester werden hier Programme zu Physik, Mathematik, Chemie und Biologie bearbeitet – mit viel Kreativität und Augenzwinkern. Die Themen sind altersangepasst und über 4 Jahre aufbauend. Der Einstieg ist trotzdem am Anfang jedes Semesters möglich! 

Die Termine werden von professionellen Wissenschaftsvermittlerinnen und Wissenschaftsvermittlern und niederösterreichischen Jungwissenschafterinnen und Jungwissenschaftern gehalten. Die Experimente sind dem Alter der Kinder angepasst. Die Forschungstreibenden berichten aus ihrem wissenschaftlichen Alltag und bringen interessante Versuche aus ihren Forschungsgebieten mit.   

Die Science School wendet sich vor allem an VS und Unterstufen (NMS, WMS, KMS, AHS, HS). Auch Kindergärten und Vorschulen nehmen an der Science School teil! Für sie steht ein eigenes Programm zur Verfügung, das auf zwei Jahre ausgelegt ist.
Da das Land NÖ einen Teil der Kosten trägt, bleibt für die Eltern nur ein Restbeitrag von € 95,– pro Kind und Semester, inkl. Material. 

Wenn auch Ihre Schule ein Standort der Science School NÖ werden möchte, geben wir Ihnen gerne weitere Informationen. Für das Land Niederösterreich koordiniert diese Maßnahme Science Pool VIF – der Verein zur Interessenförderung von Kindern und Jugendlichen.

Ihre Kontaktperson: Alwin Summereder, E-Mail: alwin.summereder@sciencepool.org


Hochschulluft schnuppern für Kinder und Jugendliche

Zielgruppe: 6 - 20 Jahre

Die Kinder- und Jugendunis in Niederösterreich begeistern jedes Jahr in den Sommerferien für Wissenschaft und Forschung. Auf spannende Art und Weise entdecken die Kinder und Jugendlichen in Vorträgen und Workshops Wissenswertes rund um Natur, Technik, Umwelt, Soziales und vieles mehr.


Sommercampus und Talentesommer, IST Austria 

KinderuniKunst Online Kurse 

Online-Young Campus der Fachhochschule St. Pölten

Kinder UNI Tulln, Natur im Garten

FHKids Forscherferien, FH Wr. Neustadt 


Bitte beachten Sie, dass auf Grund der aktuellen Situation die Planung der Kinder- und Jugendunis sehr schwierig ist und es zu Änderungen und Verschiebungen kommen kann. Informieren Sie sich auf den angegebenen Websites und nehmen Sie Kontakt mit den jeweiligen Organisatorinnen und Organisatoren auf.

Jugendliche entwickeln eigene Forschungsprojekte

Zielgruppe: 10 - 19 Jahre

Unter einer Science Fair verstehen wir einen schulischen Wettbewerb, bei dem SchülerInnen im Rahmen einer öffentlichen Ausstellung vorwissenschaftliche Projekte vorstellen können. Diese Projekte werden im Unterricht gemeinsam mit WissenschafterInnen aus niederösterreichischen Wissenschaftseinrichtungen umgesetzt.

Im Rahmen einer großen Science Fair präsentieren nicht nur die SchülerInnen ihre Projekte, sondern auch die Wissenschaftseinrichtungen in Niederösterreich geben Einblick in ihre Forschungsarbeiten.

Neben den Schulklassen, welche die Projekte umgesetzt haben, werden Jugendliche im Alter zwischen 10 und 14 aus der jeweiligen Region eingeladen, die ausgestellten Projekte zu besichtigen. Die Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 19 präsentieren somit einem jüngeren Publikum ihre Wissenschaftsprojekte und sollen somit als MultiplikatorInnen Interesse an Wissenschaft entfachen.

Für weitere Informationen und Fragen kontaktieren Sie bitte das Team des Fachbereichs Wissenschaftsvermittlung und Talenteförderung:
E-Mail: wissenschaft-vermittlung@noel.gv.at 


Einblicke in die Science Fair

Projekte des Jahres 2018


Einblicke in die Science Fair

Projekte des Jahres 2016 & 2017

 

Downloads

Ihre Kontaktstelle des Landes

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Wissenschaft und Forschung
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
E-Mail: post.k3@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-17040
Fax: 02742/9005-13029
Letzte Änderung dieser Seite: 10.7.2020
© 2020 Amt der NÖ Landesregierung