11.09.2019 | 08:38

“Blühendes Niederösterreich“ kürte die schönsten blumengeschmückten Orte des Landes

Für LH Mikl-Leitner wichtige Botschafter Niederösterreichs

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und „Natur im Garten“-Initiator Wolfgang Sobotka mit Vertretern der Siegergemeinde Baden in der Kategorie über 3.000 Einwohner
Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und „Natur im Garten“-Initiator Wolfgang Sobotka mit Vertretern der Siegergemeinde Baden in der Kategorie über 3.000 Einwohner© NLK ReinbergerDownload (1.0Mb)

Baden, Euratsfeld, Bad Schönau und Sallingstadt sind im Jahr 2019 die schönsten Blumengemeinden Niederösterreichs. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner gratulierte den Preisträgern des Blumenschmuckwettbewerbes „Blühendes Niederösterreich" und bezeichnete sie als wichtige Botschafter und Vorbilder. Niederösterreich sei auch ein Vorreiter und Vorbild, wenn es um Nachhaltigkeit gehe, so Mikl-Leitner und erinnerte, dass Niederösterreich im Jahr 2007 das erste Bundesland gewesen sei, das den Klimaschutz in der Landesverfassung verankert habe. Die Ehrung der Preisträger fand am gestrigen Dienstag in der Landwirtschaftskammer NÖ in St. Pölten gemeinsam mit Sonja Zwazl, Präsidentin der Wirtschaftskammer NÖ, und Johannes Schmuckenschlager, Präsident der Landwirtschaftskammer NÖ, statt.

Sieger der Gruppe 1 (Orte von 251 bis 800 Einwohner) ist Bad Schönau vor Platt und Hollenstein/Ybbs; Sieger der Gruppe 2 (Orte von 801 bis 3.000 Einwohner) ist Euratsfeld vor Retz und Reisenberg. Die Gruppe 3 (Kommunen über 3.000 Einwohner) gewann Baden vor Leobersdorf sowie Tulln und Wieselburg. Bei den Kleinstgemeinden (Orte unter 250 Einwohner) siegte Sallingstadt (Marktgemeinde Schweiggers) vor Nesselstauden-Geyersberg (Katastralgemeinde von Bergern im Dunkelsteinerwald) und Kleinwilfersdorf.

Ehrenpreise erhielten Hornsburg (Gemeinde Kreuttal) und Ungerbach (Gemeinde Kirchschlag in der Buckligen Welt), der Ehrenpreis der Gartengestalter ging an Schwechat, der Sonderpreis „Schönster Ortsfriedhof“ an Ertl und St. Pölten.

Darüber hinaus wurden „Natur im Garten“-Sonderpreise an die Marktgemeinden Großschönau, Königstetten, Langenzersdorf und die Stadtgemeinde Klosterneuburg sowie Sonderpreise der Landarbeiterkammer und für einen Fotowettbewerb vergeben.

Der Blumenschmuckwettbewerb „Blühendes NÖ" wird seit 1969 jährlich von der Landwirtschaftskammer Niederösterreich, der Wirtschaftskammer Niederösterreich, dem Land Niederösterreich und den Gärtnern Niederösterreich mit dem Ziel durchgeführt, die schönsten blumengeschmückten Orte des Landes auszuzeichnen.

Weitere Bilder

Sonderpreis “Schönster Ortsfriedhof“ ging an die Gemeinde Ertl: Im Bild Johannes Schmuckenschlager, Präsident der Landwirtschaftskammer NÖ (links im Bild), Sonja Zwazl, Präsidentin der Wirtschaftskammer NÖ (2. von links) und Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (2. von rechts) mit Vertretern der Gemeinde
Sonderpreis “Schönster Ortsfriedhof“ ging an die Gemeinde Ertl: Im Bild Johannes Schmuckenschlager, Präsident der Landwirtschaftskammer NÖ (links im Bild), Sonja Zwazl, Präsidentin der Wirtschaftskammer NÖ (2. von links) und Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (2. von rechts) mit Vertretern der Gemeinde© NLK ReinbergerDownload (1.0Mb)

Sonderpreis “Schönster Ortsfriedhof“ ging an die Gemeinde Ertl: Im Bild Johannes Schmuckenschlager, Präsident der Landwirtschaftskammer NÖ (links im Bild), Sonja Zwazl, Präsidentin der Wirtschaftskammer NÖ (2. von links) und Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (2. von rechts) mit Vertretern der Gemeinde

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner Tel.: 02742/9005-13314
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2019 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image